Startseite | Impressum

Davos Klosters, Prättigau

Ferien-Destination Davos Klosters

tion Davos Klosters ist ein Paradies für Skiferien und Wanderferien in herrlicher Berglandschaft, kombiniert mit städtischem und historischem Flair.

Die Davos Klosters Mountains verbinden die zwei Tourismusorte Davos und Klosters und bieten 700 Kilometer markierte Wanderwege im Sommer und über 300 Kilometer schneesichere Pisten im Winter. Freunde des nordischen Skisports kommen auf hervorragend gespurten Loipen, Höhen- sowie Nachtloipen auf ihre Kosten.

Videos

Davos

Die höchste Stadt Europas mit 13'000 Einwohnern ist der größte Bergferien-, Sport- und Kongressort der Alpen. Der Höhenkurort mit Tradition im Landwassertal ist ein Eldorado für Ski- und Snowboardfans aus aller Welt. Neben dem Pistenvergnügen gibt es noch zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten. Da gibt es zum einen Europas größte Natureisbahn für Eisläufer und Curling Spieler, oder man hat die Möglichkeit zum Gleitschirmfliegen und Deltasegeln vor majestätischer Kulisse. Und Shopping Möglichkeiten auf dem neusten Stand der Mode, Boutiquen von Gucci bis Billabong gehören dazu und Kino, ein lebendiges Nightlife mitDiskotheken, Nachtclubs, Konzerten und dem Spielcasino für Nachtschwärmer, sowie Museen und Kultur, runden das Angebot ab.

Interaktive 360°-Webcam - Davos-Wolfgang - 24 Std.

Wetter Davos

Spengler Cup

Jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr empfängt hier der HC Davos vier Clubmannschaften zum internationalen Eishockeyturnier um den Spengler Cup - dann wird Davos jeweils zum Nabel der Eishockeywelt.

Das World Economic Forum (WEF)

Das WEF findet alljährlich im Februar in Davos statt. Beim WEF kommen die Präsidenten der 1000 Mitgliedsunternehmen des Forums sowie ausgewählte Politiker und Vertreter von Wissen-schaft, Nichtregierungsorganisationen, Religion und Medien zusammen.

Klosters (1'179 m ü. M.)

Die oberste Prättigauer Gemeinde besteht aus den sieben Fraktionen Platz, Dorf, Selfranga, Aeuja, Monbiel, Serneus und Mezzaselva.

Klosters gehört zu den beliebtesten Bergferienorten der Alpen. Das gut erhaltene Dorfbild inmitten einer faszinierenden Berglandschaft, das breite Angebot für Sport, Freizeit und Erholung in der Ferienregion Davos-Klosters sowie die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten mit der Rhätischen Bahn in den einzigen Nationalpark und ins Engadin sind Gründe, warum die Gemeinde Klosters-Serneus auf eine internationale Gästeschar zählen darf.

Interaktive 360° - Webcam - Klosters - 24 Std.

Wetter Klosters

Schwefelbad Klosters - Serneus

Das Walserdorf liegt abseits der breiten Trampelpfade. Gerade diese Abgeschiedenheit macht den Reiz dieses Wellness - Ortes aus. Sport-, Ski- und Wandermöglichkeiten liegen in nächster Nähe. Die kleine Oase der Stille hat einen 270 m² grossen Wellnessbereich mit einem 124 m² Hallenbad (reines Schwefelquellwasser ohne Chemie und Chlor).

  • Mineralquelle, schwefelhaltiges Kalzium - Natrium - Magnesium - Hydrogenkarbonat - Wasser (+34° C)
  • Schwimmbecken mit verschiedenen Massagendrüsen
  • Sauna - und Dampfbad
  • Zirkulationsduschen
  • Fussbäder
  • Ruheraum mit beheizten Liegen
  • Div. Massagen (Termine bitte im Voraus reservieren)
  • Kurhotel Bad Serneus mit direktem Zugang zum Bad

Skigebiete

Davos Klosters gilt als schneesichere Skiregion der Schweiz. Es bietet 6 Wintersportgebiete die begeistern:

  Panoramakarte Skigebiete Parsenn, Madrisa, Schatzalp
Zoom...
  • Parsenn-Gotschna (Davos/Klosters) 1200 - 2844 m
  • Jakobshorn (Davios) 1565 - 2590 m
  • Madrisa (Klosters) 1200- 2602 m
  • Rinerhorn (Davos-Glaris) 1454 - 2490 m
  • Pischa (Davos) 1800 - 2483 m
  • Das sechste Skigebiet Schatzalp/Strela wird von der Berghotel Schatzalp AG betrieben, die Skipässe der Davos Klosters Mountain sind hier nicht gültig.
  Panoramakarte Skigebiete Pischa, Jakobshorn, Rinerhorn
Zoom...

Ski & Board

  • Anteil Skigebiet über 2'000 m ü.M.: ca. 80%
  • Transportanlagen: 55 (inkl. Tallifte)
  • Transportleistung: 64'421 Passagiere pro Stunde
  • Anzahl Pisten: 110
  • Anzahl Pisten-Kilometer: rund 300 km
  • 62km blaue Pisten für leichte Abfahrten
  • 133km für mittelschwere Abfahrten
  • 64km schwarze Pisten für anspruchsvolle Abfahrten
  • 45 km Freeride Abfahrten markiert, gesichert, nicht präpariert
  • Längste Talabfahrt – 12 km (bei guten Schneeverhältnissen) vom Weissfluhgipfel nach Küblis, bei 2’034 m Höhendifferenz
  • Kinderland Madrisa Klosters: Zauberteppiche, Skilifte, ein Karussell, Hüpfburg, Trampolin, Tubingbahn, Big Airbag, Skidoo für Kids bis 12 Jahre und vieles mehr lassen die Herzen der kleinen Gäste höher schlagen.
  • Kinderland Rinerhorn Davos-Glaris: Beim Trainer-Lift finden unsere kleinsten Gäste den Zwergen-Parcours, danach geht die Fahrt weiter durch den Hexenwald - bevor der Weg als kleine Mutprobe über die Wippe führt. Durch die Schnecke hindurch heisst es den Kopf einziehen und zum Schluss noch über den Zielsprung.
  • Freestyle Park für Kinder Skilift Heid Klosters
  • Skilift Selfranga und Ponylift Selfranga Klosters, das Skigebiet für die ganze Familie, Kinder, Eltern und Grosseltern.
  • Übungslift Wiesen direkt im Ort mit einem kleinen aber feinen Übungslift.
  • Der Mottalift Klosters-Serneus - der Übungslift mit familienfreundlichen Preisen

Jatzpark Jakobshorn (2'500 m ü. M.)

Gleich neben der Jatzhütte auf 2500 m.ü.M. liegt der Powerade Snowpark. Der Snowpark hat alles was der Snowboarder oder Freeskier braucht. Hier kann man sein Können auf diversen Kickern unter Beweis stellen. Komplettiert wird der Snowpark durch die Monsterpipe mit ihrer 120m Länge, an der Talstation des Jakobshorns, eine der besten Superpipes Europas.

Weissfluhjoch, Jakobshorn, Rinerhorn, Madrisa...

Snow & Ice

  • Das Loipennetz in Davos Klosters umfasst über 100 km klassische Loipen und 46 km Skating-Loipen aller Schwierigkeitsgrade.
  • Auf schneegeräumten Winterwander- und Spazierwegen in Davos (111 km) und Klosters (45 km) durch die Winterlandschaft.
  • Mit Schneeschuhen auf 27 km Touren durch tief verschneite Wälder und unberührte Winterlandschaften.
  • Schlitteln / Rodeln: Schlittelbahn Schatzalp-Davos Platz, 2.8 km, Schlitteln am Rinerhorn 3.7 km, Schlittelbahn Madrisa 8.5 km nach Saas hinunter, Gotschna nach Klosters 3.5 km
  • Skitouren mit dipl. Bergführern
  • Sportzentren Davos (inkl. Eisstadion "Vaillant Arena", eine offene Kunsteisbahn und eine grosse Natureisbahn) und Klosters für Eissportarten Eishockey, Eiskunstlaufen, Eisstockschiessen und Curling (4 Rinks)
  • Pferdeschlittenfahrten durch verschneite Landschaften
  • Gleitschirmfliegen
  • Broschüre Winteraktivitäten: Wandern, Langlaufen, Schlitteln, Schneeschuhlaufen, Kutschenfahren

Pischa

Wander- und Sportparadies

Die Region Davos Klosters bietet eine Angebotsvielfalt, die kaum zu übertreffen ist: Wandern, Biken, Golf, Reiten, Wassersport, Beachvolleyball, Tennis spielen, Gleitschirm fliegen oder einfach ausspannen bei einer Pferdekutschenfahrt oder einem Spaziergang in  der intakten und gepflegten Landschaft. Über 100 verschiedene Wanderrouten, mehr als 700 km Wanderwege laden ein, die  herrliche Berg- und idyllische Tallandschaft der Region Davos  Klosters und dem Prättigau zu entdecken.

Biken - Singletrail-Paradies

  • Die Destination Davos Klosters sowie das Prättigau zählen zu den attraktivsten Bike-Destinationen im Alpenraum. Die alpinen Trails versprechen viel Flow und Fahrspass und bieten ein fantastisches Bike- und Naturerlebnis.
  • Bikebroschuere Davos - Klosters

Golfplätze

  • Golfplatz Davos 1560 m.ü.M.: 18 Holes, Par 68, Länge Herren 5464 m, Damen 4664 m. Der 18-Loch Golfpaltz bietet ein abwechslungsreiches, in der Schwierigkeit je nach klimatischen Bedingungen stark variierendes Golf. Leichtere, problemlosere Löcher wechseln sich mit "tricky ones" ab.
  • Golfplatz Klosters Höhe: 1290 m ü.M.: Länge: Champion Herren 3636m, Champion Damen 3134m Grösse: 9 Loch, Par 62

Weissfluhjoch, Jakobshorn, Rinerhorn, Madrisa...

Das Prättigau

Das Prättigau ist ein 40 km langes meist enges Tal welches sich zwischen Landquart und Klosters erstreckt. Es wird vom Fluss Landquart durchflossenes. Man erreicht das Prättigau von Landquart her durch die beeindruckende Talenge "Chlus".

Eingebettet in die Silvretta-Gruppe und den Rätikon bietet das Prättigau viele natur- und kulturnahe Möglichkeiten. Und zeigt sich in unmittelbarer Nähe zu Davos als Tal für Entdecker und Geniesser. Aus Sicht des Winterurlaubers teilt sich das Prättigau in kleine, familienfreundliche Skigebiete und Orte: Grüsch-Danusa mit dem „Kinder-Skigebiet im Skigebiet“ gehört dazu, ausserdem die Fideriser Heuberge, in denen sich der mit 12 Kilometern längste Schlittelweg der Schweiz befindet. Das Sonnendorf Pany mit dem Reka-Feriendorf eignet sich, um Kindern das Skifahren oder Snowboarden beizubringen. Skitouren-Fahrer und Schneeschuh-Wanderer finden im Prättigau eine abwechslungsreiche Topografie mit sanften Hügeln auf der südlichen und herausfordernden Gipfeln auf der nördlichen Talseite. Und Freerider können sich im Tourengebiet vom Prättigau oder bei grenzüberschreitenden Touren ins benachbarte Montafon von einheimischen Bergführern begleiten lassen.

Grüsch-Danusa (630 m - 1.800 m ü.M.)

Grüsch liegt im Vorderprättigau. Der Ferienort hat einen historischen Dorfkern mit Häusern aus dem 16. Jahrhundert. Sommerangebote: Wander- und Velowege, Schwimmbad mit Wasserrutschbahn, Tennisplätze, 7 km Inline Skating, idyllische Dorfbeizli mit Gartenrestaurants, Kinderspielplatz.

Die Bergbahnen Grüsch-Danusa AG erschliessen den schneesicheren schattseitigen Hang links der Landquart als Wintersportgebiet. Das Wintersportgebiet ist ideal für Familien. Auch Carver, Boarder, Langläufer, Winterwanderer, Schneeschuh-tourer und Schlittler finden Ihr Winterparadies auf Grüsch-Danusa. Ski- und Snowboardcracks finden beim Bündäskilift einen Snowtrail-Park.

Mitten im Skigebiet auf 1800 m.ü.M. liegt das Bergrestaurant Schwänzelegg mit Hotelbetrieb und bietet ein atemberaubendes 360° Panorama.

Ski & Board

  • 32.3 km Skipisten
  • 49 Schneekanonen sichern das Skigebiet
  • 6 Transportanlagen (Gondelbahn, Sesselbahn, Skilifte)
  • 5.8 km blaue Pisten für leichte Abfahrten
  • 20.5 km rote Pisten für mittelschwere Abfahrten
  • 6 km schwarze Pisten für anspruchsvolle Abfahrten
  • Kinderskiparadies Bergstation Schwänzelegg auf 1800 m.ü.M.: 4 Förderbänder (davon 1 als Musicbox ausgebaut), 1 Skikarussell, Füchslikino, Rutschbahnen, 1 Toubingbahn, 1 Grillplatz, 1 Showbühne, 1 Geisterbahn, Kids Rail Line
  • Funpark beim Bündäskilift auf dem Hochplateau Danusa 1800 m.ü. M.mit 2 Parcoues mit je 4 Rails für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Ski- und Boardercross Strecke von der Schwänzelegg bis zur Danusa-Talstation.
  • Stützlipiste - permanente Rennstrecke mit ca. 20 Toren, Zeitmessung und Funk-Gegensprechanlage. Kostet CHF 1.-- pro Fahrt.
  • Gastronomie im Skigebiet: Berghaus Schwänzelegg, Fondueterrasse und Fonduestübli, Schneebar, Tipibar, Oberhofstübli, FuXlounge

Snow & Ice

  • 1,5 km Schlittelbahn von der Schwänzelegg bis zur Talstation
  • 6 Km lange Langlaufloipe unterhalb Berghaus Schwänzelegg auf dem Danusa Hochplateau 1800 m.ü.M., mit 360 Grad Panoramasicht.
  • 6 km Panorama Winterwanderweg

Furna, 1350 m.ü.M.

Ist eine Streusiedlung und damit eine typische Walsersiedlung mit 200 Einwohnern. Furna versprüht ruhigen naturverbundenen Winter- und Sommerzauber und hat einen direkten Anschluss ins Skigebiet Grüsch-Danusa.
Die Bergbahn und das Berghaus Schwänzelegg/ Danusa ist im Sommer nicht in Betrieb. Der Furnerberg kann aber einfach über Furna mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Privatfahrzeug erreicht werden.

Seewis, 950 m.ü.M.

Seewis ist das Narzissendorf unter dem Vilan mit Blick auf den riesigen Scesaplanagipfel 2964 m.ü.M. und ist bekannt als Klimakurort. Vor allem ist Seewis aber ein Wander-, Bike- und Trottinettparadies. Seewis hat 1350 Einwohner.

St. Antönien (1'459 m ü. M.)

Die kleine, typische Walsersiedlung St. Antönien liegt auf 1450 m ü. M., eingebettet in eine fantastische Bergwelt. Der Dorfkern mit den vielen alten Häusern, der 500-jährigen Kirche und dem Dorfmuseum vermittelt eine heimelige Atmosphäre. Bekannt ist das Tal unter den Tourenskifahrern, Bergwanderern und Kletterern welche Routen in allen Schwierigkeitsstufen finden. Den Pistenskifahrern steht seit 1974 der Skilift Junker offen. Die Region Plasseggen-Schijenflue, mit den sich kreuzenden Moränenwällen verschiedenen Alters, gehört zum Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung BLN.

Geruhsame Stunden verbringt man an den Ufern des kristallklaren Partnunsees: Hier kann man mit dem Ruderboot eine gemächliche Runde drehen oder den Zauber eines Bades im Bergsee erleben.

 

Hotels in Davos-Klosters, Prättigau

Ferienwohnungen - das beste Angebot finden

  AlpenLink.CH © 2014 - Alle Rechte vorbehalten